London 2014

Auch wenn es schon drei Wochen her sein mag ist London für uns eines der schönsten Erlebnisse das wir bisher gemeinsam erleben durften. Ich möchte hier ein bisschen was erzählen damit ihr so einen eindruck bekommt wie es bei uns läuft. Als wir nach 20 stündiger Busfahrt dann doch endlich unser Ziel erreichten, bezogen wir erstmal unsere Zimmer wobei wir es so hingelegt bekamen das ich bei den Ladys sein konnte. So hatten wir also eine ganze Woche rund um die Uhr ein zimmer ein Ort und eine Mission: Das erkunden einer wunderschönen Stadt. Wie ihr euch vorstellen könnt ging es bei den Mädchen richtig zur Sache es herrschte das Chaos in unserem Zimmer und ständig dieses umziehen und das schminken . Das war jeden morgen das beste. Wir haben wirklich london von oben bis unten bereist. fast alles gesehen. Angefangen vom Buckingham Palace bis hin zu Madame Tussauds. Als wir mit einer Busrundreise begannen konnten wir nochmal alles in ruhe begutachten. Die Towerbesichtigung war mein Highlight. Obwohl sich so schwer sagen lässt was das beste war London Dungeon war aus meiner Sicht eine kleine Enttäuschung. Es hat gestunken und ich konnte mich dort nicht gruseln wie ich es erwartet. Auch Madame Tussauds war etwas geringer als erwartet. Doch im allgemeinen war es einfach herrlich die Figuren sahen wie man es erwartet lebensecht aus, zwar nicht immer wie das original aber darüber lässt sich ja streiten. Unser Ort war Bayswater und er war voller Souvenirläden das glaubt keiner. Doch das was mir im Gedächtnis bleiben wird war das gemeinsame essen mit der Klasse und dem rasanten Weg zurück zum Hotel bei strömenden Regen. Nach dem Unwetter machten Melöna und ich uns endlich auf den Weg zu dem Supermarkt den wir schon Anfang der Woche Entdeckten "der Super geheime super spezielle Supermarkt" Picadilly Circus BBC Studios und die M&M`s World waren auch unsere Ziele und wir haben in der Woche alles abgearbeitet. Auch wenn wir nicht ganz und gar Problemlos über die Woche kamen war es einfach einmalig Auch die Rückfahrt war extrem Kraftraubend und das beste war der wunderschöne Empfang unserer geliebten Rektorin#Sarkasmus Bis bald Max

7.2.14 22:00, kommentieren

Werbung


Erster Blog

Wir stellen uns dann erstmal vor

Wir kommen aus Berlin. Das Motto unserer Schule lautet ,,Gemeinsam statt Einsam", doch unser Motto ist wohl eher ,,Gemeinsam einsam"

Selina:

Wir beginnen mit Selöni...Sie ist 16 Jahre alt und liebt Bücher. Wir haben ihr den schönen Spitznamen URSULA/USCHI gegeben. Am Wochenende hat sie für gewöhnlich keine Augenbrauen, denn sie sind unsichtbar. Ihre Seele brennt für Schuhe, besonders für die, die sie nicht bezahlen kann (im Gegensatz zu Melöna, die alles kaufen kann )

Max:

Rassistisch, bösartig und witzig beschreibt Max eigentlich ganz gut...Er liebt es Kinder hinfallen zu sehen und sie dabei auszulachen. Max ist auch 16 und liebt Horrorfilme. Seine zwei Vögel, auch Lordies genannt, sind seine einzige Beschäftigung. Alle seine Freunde sind jedoch stolz auf ihn, da er doch tatsächlichen einen Asiaten akzeptiert hat.

Melina:

 Sie ist die Doppelgängerin von Arielle, der Meerjungfrau. Ihr Spitzname "Melöna" wurde von Ursula in die Welt gerufen. Basketball spielt sie regelmäßig. Ihre Turnschuhe sind ihr Leben, der Preis geht dabei immer in die Höhe....da sie zutiefst reich ist und ihr Geld in den Wänden hortet. Wie Dagobert Duck zählt sie dieses immer.

Euer Forever-Together-Alone-Team

27.1.14 13:16, kommentieren